Pulverbeschichtung

Neben dem konventionellen Lackieren von Bauteilen und Behältern bietet die TTB ein weiteres Beschichtungsverfahren an, das Pulvern. Bei diesem Verfahren kommen Epoxid oder Polyesterharze in Pulverform zum Einsatz. Diese werden statisch aufgeladen und legen sich dann trocken um den (notwendiger Weise) elektrisch leitfähigen Werkstoff. Bei Temperaturen zw. 140° und 200°C kommt es zum verschmelzen des Pulvers auf der Oberfläche. Es entsteht eine schlagfeste ca. 0,15 mm starke Schutzschicht.